Film ab  Filmscreening 2. - 4. Jg

Jan Zischka
Jan Zischka

FILM AB!

FILM-SCREENING DES 2.-4. JAHRGANGS SCHAUSPIEL
Sa 09.06.2018, 16:00 Uhr

Anschließend an den Grundlagenunterricht Schauspiel im ersten Jahr bietet die MUK (Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien) ab dem zweiten Studienjahr den Schwerpunkt „Film und Fernsehen“ an. Neben einer profunden Ausbildung für die Bühne erhalten die Studierenden somit die Möglichkeit sich während ihrer Studienzeit in diesem Bereich zu vertiefen. Das Lehrangebot für den Ausbildungsschwerpunkt wird kontinuierlich ausgebaut. Im Rahmen eines Filmnachmittags werden nun bereits zum vierten Mal Arbeiten aus den Lehrveranstaltungen zum Thema Film präsentiert. Dabei werden Filmszenen des 2., 3. und 4. Jahrgangs gezeigt.

Termin: Sa 09.06.2018, 16:00 Uhr
Veranstaltungsort: 
Österreichisches Filmmuseum, Augustinerstraße 11010 Wien, +43 1 533 70 54, kontakt@filmmuseum.at, www.filmmuseum.at

Kartenpreise: Eintritt frei

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! 

5 Fragmente  #Wien5 Die Kunst der Nachbarschaft - Volkstheater

www.volkstheater.at/festival/wien-5
www.volkstheater.at/festival/wien-5

#Wien5 – Die Kunst der Nachbarschaft: 5 FRAGMENTE
EINE STADTRECHERCHE MIT STUDIERENDEN DER STUDIENGÄNGE SCHAUSPIEL UND TANZ

Fr 25.05.2018

Ab 14:00 Uhr, Anmeldung per Formular siehe unten

 

Auf 5 intimen Reisen durch Margareten eröffnen sich individuelle Interpretationen des urbanen Raumes. Eine Wanderung zwischen den Zeiten; auf den Spuren anderer Menschen. Ein Eintauchen und sich Verlieren in deren Lebenswelten und sich Wiederfinden im eigenen inneren Raum. Was ist real, was fiktiv? Wer bin ich in diesen Zusammenhängen und wer ist der andere? Der 5. Bezirk wird zur Bühne: Ein Raum zum Staunen, Fragen, Ausprobieren und Neuerfinden.

5 Fragmente ist ein Labor und Werk _Stadt _Prozess für Inszenierungen im öffentlichen Raum. Studierende der MUK erhielten Handwerkszeug und Hintergrundwissen in Theorie und praktischen Beispielen und entwickelten in kleinen Teams künstlerische Interventionen im Rahmen des Projektes Wien 5 – Die Kunst der Nachbarschaft.

 

Margareten, 1050: Hier beginnt die Zukunft für viele. Hier leben Menschen unterschiedlicher Herkunft, hier geben zahlreiche Vereine und Initiativen neue Impulse für das Stadtleben, hier wird das Zusammenleben zwischen Gemeindebau, Bruno-Kreisky-Park, Schanigärten, Wientalterrasse und Reinprechtsdorfer Straße, Schulen, Läden, Bussen und Bims erprobt und entwickelt.

Studierende der MUK begeben sich auf Recherche und entwickeln gemeinsam und mit Menschen aus dem 5. Wiener Gemeindebezirk künstlerische Interventionen. Gezeigt werden die Arbeiten im Rahmen des Wien 5 – Die Kunst der Nachbarschaft-Festivals, das vom Wiener Volkstheater mit verschiedenen Kunst- und Kulturvereinen initiiert wird und bei einem großen Theaterfest im öffentlichen Raum seinen Höhepunkt findet.

 

Künstlerische Interventionen: Felix Erdmann, Zelal Kapcik, Anna Kiesewetter, Stefan Kuk, Helena Reetz, Tobias Samuel Resch, Enrico Riethmüller, Helena Charlotte Sigal (2. JG Studiengang Schauspiel) und Alessia Crema, Annika Ivanica, Melanie Klenner, Felicitas Rainer (3.JG Zeitgenössische Tanzpädagogik)

Künstlerische Leitung: Claudia Heu und Gerhard Fillei in Zusammenarbeit mit Constance Cauers

 

Eine Kooperation mit dem Jungen Volkstheater Wien.

 

Genaue Orte, Uhrzeiten und weitere detaillierte Information finden Sie ab 20. Mai auf www.volkstheater.at. 

 

Termine: Fr 25.05.2018, ab 14:00; Samstag 26.05.2018, ab 11:00; Sonntag 27.05.2018, ab 11:00

Veranstaltungsort: 1050 Wien, Anmeldung erforderlich!

                

Weitere Informationen zu Eintritt und Location unter: http://www.volkstheater.at/festival/wien-5/

Anmeldung 5 Fagmente
Anmeldung 5 Fragemente.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Der große Marsch von Wolfram Lotz

Hannah Schwaiger
Hannah Schwaiger

Österreichische Erstaufführung in Kooperation mit dem Wiener Burgtheater mit Studierenden des 4. Jahrgangs Schauspiel und Ensemblemitgliedern des Wiener Burgtheaters.

 

„Die meisten Theaterleute sind

(natürlich gibt es Ausnahmen)

Arschgesichter.“

 

Mit diesem Zitat beginnt Der große Marsch durch Klischees des vermeintlich politischen Theaters, das sich so in den letzten Jahren auf den Theaterbühnen durchgesetzt hat und zum neuen Maßstab geworden ist. Es ist eine anarchische Revue, kraftvoll und aberwitzig. „Lotz sprengt die Mittel des Machbaren und reizt das Theater mit all seinen Möglichkeiten und Unmöglichkeiten aus. Das bereitet schon beim Lesen eine dermaßen große Lust, dass man sich auf alle Aufführungen freut …!“, schreibt der Regisseur Falk Richter über diesen Text.

 

Kartenpreise: € 15,— (ermäßigt € 10,—)

Karten beim Burgtheater erhältlich unter +43 1 5131513 oder www.tickets.burgtheater.at

 

Weitere Infos auf der Homepage des Burgtheaters

 

Veranstaltungsort:

Kasino am Schwarzenbergplatz

 

Schwarzenbergplatz 1, 1010 Wien

 

Premiere am Do, 17. Mai 2018, 20.00 Uhr

 

weitere Termine:

Fr, 18. Mai 2018, 20.30 Uhr

Sa, 19. Mai 2018, 20.30 Uhr

So, 20. Mai 2018, 20.00 Uhr

Fr, 8. Juni 2018, 20.00 Uhr
Sa, 9. Juni 2018, 20.00 Uhr
So, 10. Juni 2018, 20.00 Uhr

Regie: Martina Gredler

Bühne: Claudia Vallant

Kostüme: Anna-Luisa Vieregge

 

mit Kristóf Gellén, Teresa Maria Hager, Sören Kneidl, Eva Schindele, Lukas Weiss & Constanze Winkler sowie den Burgtheater Ensemblemitgliedern Brigitta Furgler & Stefan Wieland


Der 3. Jahrgang in "Radetzkymarsch" am Burgtheater

Marcella Ruiz Cruz / Burgtheater
Marcella Ruiz Cruz / Burgtheater

Dominik Dos-Reis, Marius Michael Huth, Ferdinand Nowitzky, Peter Rahmani, Sofia Falzberger, Lorena Emmi Mayer aus dem 3. Jahrgang sind derzeit am Burgtheater in Johan Simons Inszenierung "Radetzkymarsch" von Joseph Roth zu sehen.

Infos, Pressestimmen und Karten gibt es hier.

Studierende in Produktionen

Der große Marsch, Lotz | Burgtheater Wien / Kasino

 

Kristóf Gellén

Teresa Hager

Sören Kneidl

Eva Maria Schindele

Lukas Weiss

Constanze Winkler

 

 Radetzkymarsch, Roth | Burgtheater Wien

 

Dominik Dos Reis

Sofia Falzberger

Marius Michael Huth

Lorena Emmi Mayer

Ferdinand Nowitzky

 Peter Rahmani

  

Hexenjagd, Miller | Burgtheater Wien

 

Benita Martins

 

Coriolan, Shakespeare | Akademietheater

 

Felix Kreutzer