Mag. Hans Mrak


Hans Mrak absolvierte den Fakultätslehrgang Film und Geisteswissenschaften an der Universität Wien (1994 bis 1996); Abschluss mit einer Arbeit über die "Ästhetik in NS-Revue- und US-Musicalfilmen der 30er Jahre" bei Prof. Thomas Elsaesser (1996); Studium der Theater- Film- und Medienwissenschaften und der Amerikanistik an der Universität Wien und der UCLA - University of California Los Angeles (1990 bis 2000); Abschluss mit einer Diplomarbeit über "Zuschauer und Raum im frühen amerikanischen Filmmusical (Busby Berkeley)" bei Prof. Monika Meister (Februar 2000).

 

Von 2000 bis 2005 war Hans Mrak Dramaturgieassistent und Dramaturg am Burgtheater Wien, in dieser Zeit arbeitete er u.a. mit Luc Bondy, Andrea Breth, Dimiter Gotscheff, Andreas Kriegenburg, Martin Kušej, Thomas Langhoff, James MacDonald, Robert Meyer, Stephan Müller, Falk Richter, Joachim Schlömer, Anselm Weber, Wolfgang Wiens zusammen.


Seit 2005 ist Hans Mrak Dramaturg am Volkstheater Wien mit dem Schwerpunkt österreichisches und osteuropäisches Theater; zudem ist er Initiator/ Kurator der Festivalreihe Die Besten aus dem Osten! und des site-specific-Festivals Go West? In diesem Rahmen seit 2006 Kooperationen u.a. mit Estland, Moldawien, Rumänien, Serbien, Slowenien, Tschechien, Ungarn; Zusammenarbeit u.a. mit Gianina Carbunariu, Miloš Lolic, Dušan David Parízek, Béla Pintér, dem Theater No99.


Hans Mrak hat einen Lehrauftrag für Dramaturgie am Institut für Germanistik an der Universität Wien.

 

Hans Mrak lehrt Dramaturgie.