Univ.-Prof. KWPU Dr. Karoline Exner

 

Wurde 1972 in Celle / Niedersachsen geboren. Sie studierte Germanistik und Philosophie an der Universität zu Köln und an der Freien Universität Berlin. Anschließend absolvierte sie ein Regiestudium am Max Reinhardt Seminar Wien in der Klasse von Univ.-Prof. Achim Benning. Es folgte ein interdisziplinäres Doktorratsstudium im Bereich Dramaturgie und Kunstphilosophie am Max Reinhardt Seminar und der Universität Wien bei Univ.-Prof. Dr. Peter Roessler und Univ.-Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann. 2005 promovierte sie zum Thema „Dramaturgien der Erinnerung bei Hebbel-Ibsen-Schnitzler“.

 

Bereits während des Studiums realisierte sie erste eigene Inszenierungen in Köln und Wien. Während der Doktorarbeit arbeitete sie zudem als freischaffende Produktionsdramaturgin, unter anderem für die Spieltriebe (Burgtheater im Kasino), den steirischen herbst, den Stuttgarter Filmwinter und beim Wiener Mozartjahr. 2005-2008 war sie als Dramaturgin am Landestheater Niederösterreich tätig; dort betreute sie mehrere Dramatikerinnen-Wettbewerbe und hat die jeweiligen Siegerstücke selbst inszeniert. 2009 war sie in der brunnenpassage in Wien tätig, einem Community Arts Projekt. 2009-2013 wechselte sie als leitende Schauspieldramaturgin an das Theater St. Gallen. In dieser Zeit arbeitete sie unter anderem mit Thorleifur Örn Arnarsson, Stephan Müller, Wolfgang Mitterer, Hajo Kurzenberger und Milo Rau; zudem inszenierte sie den Krimi „Der Verdacht“ von Friedrich Dürrenmatt in einer eigenen Dramatisierung. Sie leitete den Autorenwettbewerb der Theater St.Gallen und Konstanz. An der Universität St.Gallen war sie als Dozentin für öffentliche Vorlesungen tätig.

Dr. Karoline Exner ist Studiengangsleiterin und Dekanin der Fakultät Darstellende Kunst.


kolhaaz (wir sind überall)

Wolfgang Simlinger
Wolfgang Simlinger

Fotos von kolhaaz (wir sind überall) im Schauspielhaus Wien