Univ.-Prof. Mag. Nicolai Gruninger

 

Studium der Psychologie, Philosophie und Musikwissenschaften (Universität Wien). Ausbildung zum integrativen Gestaltpsychotherapeuten (ÖAGG, Wien) und systemisch-konstruktivistischen Coach (Europäische Ausbildungsakademie, Wien). Fortbildungen in klinischer Psychologie, Psychotherapie (Österreich und Deutschland) und Tai chi/Qi Gong (Wei Ling Yi, Berlin/Dresden). Ausbildung in Klavier (Julian Becker, München; Sally Sargent, Wien und Erich Vanecek, Wien).

 

Arbeit als Psychotherapeut, Coach und Supervisor in freier Praxis. Langjährige Arbeit im stationären Suchtbereich (Anton-Proksch-Institut). Gründer und Leiter des Instituts chi-works – gesteigerte Energie am Arbeitsplatz. Mitbegründer des Instituts IBOS – Institut für Burnout und Stressmanagement. Wissenschaftliche Projektarbeiten, Vortragstätigkeit und Veröffentlichungen zu den Forschungsthemen: Musikpsychologie, Entwicklungspsychologie und Ästhetik im In- und Ausland. Konzerttätigkeit als Pianist.

 

 

Derzeitiger Forschungsschwerpunkt: Phänomenologie des Hörens an der Schnittstelle von Humanwissenschaften und Kunst.  

 

Nicolai Gruninger lehrt Psychologie im Film.